Abschied von Astrid David in der Realschule

Städtische Realschule Lüdinghausen


Städtische Realschule Lüdinghausen Tüllinghofer Straße 28 59348 Lüdinghausen Tel.: 0 25 91 / 60 55 oder 60 56
Städtische Realschule Lüdinghausen - Aktuelle Meldungen der städtischen Realschule Lüdinghausen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles

Aktuelle Meldungen der städtischen Realschule Lüdinghausen

Inhaltsnavigation

Inhaltsnavigation überspringen

Archiv

Archivnavigation überspringen

Ältere Artikel finden Sie, jeweils nach Jahrgängen und Monaten sortiert, in unserem Archiv.

Zum Archiv

Donnerstag, 12. Juli 2018

Abschied von Astrid David in der Realschule

Ein „Wir-Mensch“ geht

In nur viereinhalb Jahren hat Astrid David als Schulleiterin und Mathematiklehrerin viele Spuren in der Realschule hinterlassen. Das wurde in den Wortbeiträgen bei ihrer Verabschiedung deutlich – und an der Anzahl der Gäste.

„Es war eine großartige Zeit hier, die ich nicht missen möchte“, sagte Astrid David, die als ehemalige Leiterin der Städtischen Realschule in einer kleinen Feierstunde in der Aula der Schule am Mittwoch nun offiziell aus Lüdinghausen verabschiedet wurde. Bisher hatte sie neben der Schulleitung an der Theodor-Heuss-Realschule in Coesfeld, die sie am 1. Februar 2018 übernommen hatte, noch weiterhin Mathematik in Lüdinghausen unterrichtet.

Auch wenn sie nur viereinhalb Jahre an der Realschule der Steverstadt tätig war, hat sie dort viele Spuren hinterlassen. Das war nicht nur den Wortbeiträgen, sondern auch der großen Schar von Gästen zu entnehmen, die sich von Astrid David verabschieden wollten – Vertreter der Stadt, Leiter der anderen Lüdinghauser Schulen, der Kirche, der Elternschaft, des Vereins „Alte Lüdinghauser“ sowie natürlich Kollegen und Schüler. Sie alle wurden von der kommissarischen Schulleiterin, Annette Uckelmann, begrüßt.

„Ich hatte das Gefühl, Sie konnten auf jeder Position Ihrer Mannschaft spielen. Ihr Team konnte sich auf sie verlassen. Die Stadt reiht sich in Dankbarkeit ein“, sagte Bürgermeister Richard Borgmann. Matthias Pellmann, Leiter der Sekundarschule, lobte im Namen aller Schulleiter die „Pflege des kurzen Dienstweges“. „Du bist ein Wir-Mensch, und kein Ich-Mensch gewesen“, so Pellmann. In Versform dankte Marie-Theres Kersting im Namen des alten Lehrerkollegiums für das gute Miteinander. Anna Nettlenbusch, die mit Kristina Khodossevich, dem Musikkurs der Jahrgangsstufe 9 und dem Lehrerchor den musikalischen Part der Feierstunde gestaltete, dankte im Namen der Schülerschaft der „Kapitänin, die nun das Schiff verlässt“. „Abschied verbreitet eine traurige Stimmung, doch es ist auch ein ,happy day‘“, sagte sie. „Sie bleiben als engagierte Schulleiterin in Erinnerung“, so Jutta Springer, die Schulpflegschaftsvorsitzende.

Eine westfälische Stärkung und einen Wanderstab für den Weg von Lüdinghausen nach Coesfeld überreichte Franz-Josef Krechtmann für den Verein „Alte Lüdinghauser“. Nach einem kleinen Film über das Leben in der Realschule blickte Annette Uckelmann ein wenig wehmütig auf die Zeit mit Astrid David zurück. „Vor Kurzem haben wir 141 Schüler und 11 Kollegen entlassen. Jetzt müssen wir uns auch von dir verabschieden. Schulleiter sind multifunktionelle Wesen. Ich hoffe, dass wir dich weiterhin um Rat fragen dürfen“, sagte Uckelmann.

„Dieser Tag markiert den endgültigen Abschied, der Betroffenheit bei mir auslöst“, so David schließlich selbst. „Ich hatte Respekt vor der Aufgabe, als ich damals eine Schule mit 800 Schülern übernahm. Oft habe ich mich gefragt, ob ich den vielen Erwartungen entsprechen würde. Immer wieder haben wir tragbare Kompromisse gefunden.“ Und: „Wir waren schon ein lustiges Völkchen.“

Mit einem Lied beendete der Lehrerchor die Feier und lud zum kleinen Imbiss in die Mensa ein.